Sehr geehrter Gastgeber, liebe Urlauber und Gäste.

Ich freue mich sehr, Sie auf diesen Internetseiten begrüßen zu dürfen. Mein Name ist Lars Kollmann, ich bin seit 34 Jahren "Harzer".

Nach dem Abitur habe ich eine außerordentlich wertvolle Ausbildung im Hotel "Braunschweiger Hof" Bad Harzburg absolviert und viele Jahr in der Gastronomie gearbeitet, was von Vorteil ist, da man die Gäste ebenso verstehen lernt, wie die Gastgeber.
Einige Semester Wirtschaftsinformatik führten mich 1996 in die Internetbranche. Die letzten 5 Jahre war ich Kundenberater, technischer Verantwortlicher und Webdesigner in einer Firma, in der ich meine Vorstellungen nicht so verwirklichen konnte, wie ich es gern getan hätte. Damit ist jetzt Schluss!

Seit Dezember 2005 bin ich selbstständig tätig. Die Internetagentur Lars Kollmann ist bereit es mit den "Großen" dieser Welt aufzunehmen. Und  wie so oft, wenn die vermeintlich Kleinen in den Ring steigen, haben Sie Trümpfe in der Hand. Nun, was mache ich besser als Andere, wo liegen meine Stärken?

Kompetenz, Verantwortungsbewusstsein, Fleiß, Geduld und Verständnis

Man sagt mir auch nach, ich könnte Dinge so erklären, das man Sie versteht! Gut, das kann auch nicht jeder - liegt aber auch vielfach daran, das der Erklärende selbst keine Ahnung hat, so etwas trifft man oft in der Branche.

Was ist denn nun das Internet - das es jeder haben müsste? Ganz einfach - eine Tür. Sie als Gastgeber stehen hinter der Theke, polieren Gläser und warten auf ein bischen Laufkundschaft, auf das Klappen der Haustür oder das Klingeln des Telefons. Das hört sich spannend an, ist aber nervig, wenn man sein Personal bezahlen muss, Kredite tilgen u. s. w.. Jetzt stellen Sie sich mal vor, Ihr Haus hätte eine Hintertür. Durch diese Tür kommen Gäste unabhängig vom Wetter, unabhängig von der Straßenanbindung. Wenn Ihnen Ihr Architekt solche Versprechungen machen würde, hätten Sie längst den Vorschlaghammer in der Hand und kurzfristig ein Loch in der Wand.

Ganz so einfach ist es jedoch nicht. Diese Tür ist eine besondere Tür. Sie muss so verglast sein, das der Gast Ihr komplettes Objekt erkennen kann, Sie muss einladend sein und sich dem Stil Ihres Hauses anpassen. Viel wichtiger aber ist, das Sie Tag und Nacht offen steht. Durch diese Tür hindurch sprechen Sie mit Menschen, die Sie nie zuvor gesehen haben. Diese Tür hat einen Briefschlitz durch den jeden Tag Anfragen und Buchungen in Form von EMails flattern.

Nach einiger Zeit werden Sie diese Tür vernachlässigen. Doch auch Sie braucht Wartung und Pflege und ab und an einen neuen Anstrich. Mitunter ist ein Schild von Nöten auf dem "Belegt" steht.

Pflegen Sie diese Tür und Sie wird zu Ihrem zuverlässigsten Mitarbeiter - nie krank, nie schwanger und 24 Stunden für Sie da.