Quedlinburg Geschichte und Bilder

These informations in english Informationen in Deutscher Sprache Quedlinburg Ortsinformationen

Quedlinburg

Ortsinformationen
Hotels & Pensionen
Ferienwohnungen
Ferienhäuser
Anfrage Quedlinburg
 Anfrage Nordharz

Der Domschatz in Quedlinburg Domschatz

Orte Harzkarte

Alexisbad Alexisbad
Allrode Allrode
Altenau Altenau
Altenbrak Altenbrak
Bad Grund Bad Grund
Bad Harzburg Bad Harzburg
Bad Lauterberg Bad Lauterberg
Bad Sachsa Bad Sachsa
Bad Suderode Bad Suderode
Ballenstedt Ballenstedt
Benneckenstein Benneckenstein
Blankenburg Blankenburg
Braunlage Braunlage
Clausthal Zellerfeld Clausthal-Zellerfeld
Dankerode Dankerode
Drübeck Druebeck
Elbingerode Elbingerode
Elend Elend
Friedrichsbrunn Friedrichsbrunn
Gernrode Gernrode
Goslar Goslar
Güntersberge Guentersberge
Hahnenklee Hahnenklee
Halberstadt Halberstadt
Harzgerode Harzgerode
Hasselfelde Hasselfelde
Herzberg Herzberg
Hohegeiss Hohegeiss
Ilfeld Ilfeld
Ilsenburg Ilsenburg
Riefensbeek Kamschlacken Kamschlacken
Königerode Koenigerode
Königshütte Koenigshuette
Langelsheim Langelsheim
Lautenthal Lautenthal
Lerbach Lerbach
Lonau Lonau
Mägdesprung Maegdesprung
Mandelholz Mandelholz
Meisdorf Meisdorf
Neudorf Neudorf
Neustadt Neustadt
Osterode Osterode
Pansfelde Pansfelde
Quedlinburg Quedlinburg
Rieder Rieder
Riefensbeek Riefensbeek
Rübeland Ruebeland
Scharzfeld Scharzfeld
Schierke Schierke
Seeland Seeland
Selketal Selketal
Sieber Sieber
Sophienhof Sophienhof
Sorge Sorge
Sankt Andreasberg St. Andreasberg
Steina Steina
Stiege Stiege
Stolberg Stolberg
Tanne Tanne
Timmenrode Timmenrode
Thale Thale
Torfhaus Torfhaus
Trautenstein Trautenstein
Treseburg Treseburg
Walkenried Walkenried
Wendefurth Wendefurth
Wernigerode Wernigerode
Wieda Wieda
Wildemann Wildemann
Wienrode Wienrode
Wippra Wippra
Wolfshagen Wolfshagen
Zorge Zorge

Am Nordrand des Harzes liegt in einer reizvollen Hügellandschaft am Ufer der Bode die tausendjährige Stadt Quedlinburg. Ihr geschlossenes, historisches Stadtbild mit etwa 1200 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten wurde von der UNESCO in die Weltkulturerbeliste aufgenommen.

Die landschaftlich klimatisch begünstigte Lage Quedlinburg bescherte der Stadt nun auch das Gütesiegel "Erholungsort". Neben der gesunden Harzluft trugen auch die für eine aktive Erholung geeigneten Kulturdenkmäler und Einrichtungen, insbesondere der historische Altstadtkern zur Verleihung dieses Titels bei. Die jährlich mehr als 1,6 Millionen Besucher der Stadt wissen aber auch die Vielfalt an Übernachtungsmöglichkeiten und die für eine aktive Freizeitbeschäftigung geschaffenen Wanderwege, Reit- und Fahrradwege zu schätzen. Besondere Höhepunkte sind jedes Jahr der "Kaiserfrühling", das Blumenfest und der "Advent in den Höfen" sowie die "Quedlinburger Kneipennacht".

Am Finkenherd Mittelalterliche Fachwerkhäuser Fachwerkmuseum Ständerbau Brunnen vor der Kreissparkasse Das Schloss auf dem Schlossberg

Im 5. Jahrhundert soll einer Legende zufolge ein Thüringer Edler namens Quitilio mit seinen Angehörigen auf dem etwa 30m hochragenden Felsen des Burgbergs, den heute das Schloss krönt, die erste Anlage geschaffen haben. Gegebenenfalls stammt daher der Name Quedlinburgs. Die erste schriftliche Erwähnung fällt in das Jahr 922. Heinrich I. (919 in Fritzlar zum ersten deutschen König gewählt) vollzog auf dieser Urkunde seine Unterschrift ("...actum in villa quae dicitur Quitilingaburg") Nach dem Tode Heinrichs I. entstand in dem unter seiner Leitung entstandenen Burgbau ein freiweltliches Damenstift, in dem die Töchter des Hochadels eine umfassende Bildung genossen und ihre Versorgung im Alter hatten.

Mittelpunkt der Altstadt ist das Rathaus. Seine erste urkundliche Erwähnung fällt in das Jahr 1310. Die Fassade stammt aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts (Portal in Spätrennaissance). Im Inneren befinden sich schön geschnitzte Barocktüren, die in den Bürgersaal führen, sowie Glasfenster mit legendären Wiedergaben aus der Quedlinburger Geschichte, im Festsaal Wandmalereien aus der Geschichte der Stadt.
Zu Füßen des Schlossbergs liegt das Geburtshaus des Dichters Friedrich Gottlieb Klopstock, ein schöner Patrizierbau aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Das Memorialmuseum besitzt im Innern modern eingerichtete Museumsräume. Hinter dem Klopstockhaus am Finkenherd befindet sich eine Kunstgalerie. Das ehemalige Stiftsschloss dient heute musealen Zwecken und beherbergt unter anderem den legendären Quedlinburger Domschatz, der, im zweiten Weltkrieg verschollen, wieder an seinen angestammten Platz zurückgekehrt ist.

Die reichsfreie Stadt unterstand nur dem Kaiser und bis zur Reformation dem Papst. Zu ihm gehörte die Stiftskirche. Dieses Stift war ursprünglich mit einem reichen, weiten Besitz ausgestattet, der durch die Jahrhunderte hindurch 30.000 Morgen Land umfasste.
Die Stadt entwickelte sich sehr zeitig zu Füssen der Burg und wurde im Mittelalter zu einer reichen Ansiedlung, die sich aus zwei Hauptkernen, der Altstadt (Kaufmanns- und Handwerkerniederlassung) und der Neustadt (einer bäuerlichen Anlage aus dem 12.Jahrhundert) zusammensetzte.

Advent in den Höfen

Der "Advent in den Höfen" gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten im Harz und wird an zwei Wochenenden im Dezember geöffnet. Seinen Namen erhielt er durch den Umstand, das viele kleine Hinterhöfe, die dem Besucher sonst verschlossen bleiben, öffnen und den Besucher in weihnachtlicher Atmosphäre in längst vergangene Zeiten entführen.

Weihnachtsmarkt in Quedlinburg Bilder vom Weihnachtsmarkt 2007 Tausende Besucher verweilen jedes jahr auf dem Weihnachtsmarkt in Quedlinburg Spaß für die Kleinen Viele Harzer Spezialitäten sorgen für das leibliche Wohl der Besucher

Kaiserfrühling in Quedlinburg bedeutet "Geschichte hautnah erleben"

Zu Pfingsten ist es wieder soweit. Feierliche Prozessionen, buntes Markttreiben, Konzerte, Ritterspiele, Feuerwerk und viele weitere Veranstaltungen erinnern an die herausragende Position Quedlinburgs vor über 1000 Jahren und bieten Weltkulturerbe zum Anfassen.

Erleben Sie frühmittelalterliche Geschichte, präsentiert von engagierten Darstellern in authentischen Kostümen, genießen Sie Spezialitäten, die schon vor 1000 Jahren auf dem Tisch standen und lassen Sie sich inmitten der historischen Altstadt einmal mehr verzaubern.

Unter anderem auf dem Programm:

  • Mittelaltermarkt mit Handwerkern, Händlern, Musikanten und vielen Statisten an allen Tagen
  • "Große Reichsversammlung" anlehnend an den Friedensschluss zwischen Ungarn und Deutschen im Jahr 9
  • Kaisertafel
  • Verkaufsoffener Sonntag

Quedlinburg. Fachwerkstadt. Weltkulturerbe.
von Hans-Hartmut Schauer

Gebundene Ausgabe - 157 Seiten


Quedlinburg

Sondereinband


Quedlinburg
von Norbert Eisold, (Gebundene Ausgabe - 76 Seiten)

Kurzbeschreibung: Sie zählt zu den schönsten Städten Deutschlands und wurde 1994 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Sie ist wirkliches Zentrum und Ziel zahlreicher Besucher: Quedlinburg,nahe dem Harz gelegen, einst "Hauptstadt des ostfränkischen Reiches" und von Bernd von Droste zu Hülshoff zur "Perle im Herzen Europas" erkoren. Mehr dazu



Quedlinburg. Ein Führer durch die Weltkulturerbe- Stadt.
von Wolfgang Hoffmann

Broschiert - 80 Seiten


Sie wünschen Angebote unterschiedlicher Vermieter aus Quedlinburg und zusätzliche Informationen?
 
Anzahl Personen: Erwachsene  und: Kinder im Alter von:
 Wunschtermin: bis 
Vorname Name:
E-Mail:
Telefon:
Bitte tragen Sie die Zeichen aus der Grafik in dieses Feld: (Um Spam zu verhindern) Bitte nur einmal klicken!
Diese Anfrage wird direkt an die eingetragenen Gastgeber in Quedlinburg gesendet! © IA-K.de


Besuchen Sie auch unsere Sonderseiten zu folgenden Themen:
Aktuelle Pauschalen und Sonderangebote auch für Feiertage Angebote fürden Winterurlaub im Harz
Alle Harzer Campingplätze Aktuelles Wetter im Harz
Die Harzer Schmalspurbahnen Willkommen auf dem Brocken